Die Tage der Industriekultur in Chemnitz werden unterstützt von der JAPO Konzert- und Veranstaltungs GmbH. An den Tagen der Industriekultur in Chemnitz werden neben kulturellen Höhepunkten auch Konferenzen, Tagungen und Firmenveranstaltungen für Fachpublikum geboten. Zentraler Veranstaltungsort ist die historische Hartmannfabrik in der Fabrikstraße. Einst zur Sächsischen Maschinenfabrik des Industriellen Richard Hartmann gehörend, ist der aus der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts stammende Bau laut Veranstalter erstmals wieder für eine längere Zeit einem Publikum zugänglich. Statt nur ein Wochenende dauern die Tage der Industriekultur in diesem Jahr erstmals zwei Wochen. Das Team der JAPO Konzert- und Veranstaltungs GmbH sorgt unter anderem für die Bühnen inkl. Rigging, Absperrungen, Garderobenausstattung und Sitematerial und übernimmt den Auf- und Abbau des gesamten Equipments. Außerdem stellt die JAPO Sanitäre Anlagen und Lager-Container für die Eventproduktion bereit.