Die 8. Auflage der US Car Convention lockte am vergangenen Wochenende über 18.000 Menschen nach Dresden. Das Festival des amerikanischen Lifestyles verzeichnete damit einen neuen Besucherrekord. Drei Tage lang präsentierten sich auf dem Festgelände im Dresdner Ostragehege zahlreiche auffällige und liebevoll gepflegten US-Automobile. Obendrein gab es Tanzkurse, rockige Szene-Musik, eine American Football Show und als Highlight der traditionelle SUNDAY CITY CRUISE durch Dresden. Entlang der Route versammelten sich viele Schaulustige, um die Ausfahrt von 300 US-Cars zu bestaunen. Die JAPO Konzert- und Veranstaltungs GmbH war #liveonlocations und unterstützte den Veranstalter des Festivals mit Absperrsystemen wie Mobilzaun, Mannheimer Gitter und Hamburger Gitter. Zudem waren das geländetaugliche Produktionsfahrzeug – der Gator – sowie die mobilen Schließfächer zur Miete im Einsatz.