In der Baggerstadt Ferropolis bei Gräfenhainichen fand am vergangenen Wochenende die 21. Ausgabe des Melt-Festivals statt. Auf sieben Bühnen traten 120 internationale Bands auf. Das Musikspektrum erstreckte sich von eingängigem Pop und Rock über Independant bis hin zu elektronischer Musik und Jazz. Zu den Highlights des diesjährigen Festivals zählte neben Auftritten von The Blaze und Jon Hopkins sowie das einzige Deutschlandkonzert von Florence + The Machine. Die JAPO Konzert- und Veranstaltungs GmbH war #liveonlocations und stattete das Festival u.a. mit Absperrsystemen, Abdeckungen und Mietmöbeln aus.