Full Force 2019 | Ferropolis

Etwa 16.000 Menschen feiern offiziellen Angaben zufolge drei Tage und Nächte lang auf der Halbinsel im einstigen Tagebau Golpa-Nord, östlich von Dessau in Sachsen-Anhalt. Auf drei Bühnen traten rund 60 Bands auf, darunter Limp Bizkit, Lamb of God und Arch Enemy. Wo einst Braunkohle abgebaut wurde, feierten nun Metal-, Metalcore- und Hardcore-Fans.

mehr lesen

Schlagernacht des Jahres | Dresden

Nach zwei Rammstein-Konzerten im Rudolf-Harbig-Stadion wurde die Spielstätte von Dynamo Dresden nun zum Schauort der „Schlagernacht des Jahres“. Knapp über 20 .000 Fans feierten eine gigantische Sommerparty mit Stars wie Andrea Berg, Mickie Krause, Matthias Reim und Vicky Leandros, die das Stadionrund fast bis Mitternacht zum Kochen brachten.

mehr lesen

Southside Festival | Neuhausen ob Eck

Ca. 60.000 Festivalbesucher erlebten ein durchwachsenes Wochenende zwischen Glitzerstaub und Pogo im Matsch. 93 Bands standen auf den vier Bühnen des Southside Festivals und sorgten für Unterhaltung. Künstler wie Alice Merton, Toten Hosen und US-Rapper Macklemore sorgten auf den Bühnen für erstklassigen Sound und eine fantastische Stimmung.

mehr lesen

Bodenschutz Arena Panels

Die Spielstätte von Dynamo Dresden verwandelte sich am vergangenen Wochenende in eine Punk-Arena. Die Toten Hosen mit Frontmann Campino spielten im Rahmen ihrer “Laune der Natour” vor ausverkauften Rängen im DDV-Stadion. Der Aufbau für das Konzert startete bereits zu Beginn der Woche mit dem Bau der Mega-Bühne sowie mit der Abdeckung des Stadion-Rasens.

Die JAPO Konzert- und Veranstaltungs GmbH war in Dresden mit Personal und Material “live on locations” und bewerkstelligte umfangreiche Auf- und Abbauarbeiten. Aus dem Bestand der JAPO Konzert- und Veranstaltungs GmbH kamen unter anderem ca. 2.400 qm Arena Panels, 350 m Bühnengitter, über 100 Festzeltgarnituren, zahlreiches Gastronomie-Zubehör sowie die Einrichtung des Backstage-Bereiches für das Tote-Hosen-Konzert zum Einsatz.